Zum Hauptinhalt springen

Reinhard Schröder erhält die Verdienstnadel mit Urkunde des Westdeutschen Tischtennisverbandes

Erstellt von Günter Schultz | |   Tischtennis

Reinhard Schröder wurde am 13.12.2011 im Rahmen einer außerordentlichen Versammlung der TT-Abteilung des TuS Ende für sein jahrzehntelanges und über das Maß hinausgehendes Engagement im Tischtennissport und in der Jugendarbeit vom Abteilungsleiter Michael Schumacher mit einer würdigen Laudatio geehrt und ihm die Verdienstnadel mit Urkunde des WTTV verliehen.

Vor nunmehr fast 59 Jahren trat Reinhard Schröder am 01.04.1953 dem TuS Ende e.V. bei. Während dieser Zeit hat sich Reinhard aktiv in vielen Funktionen in den Verein eingebracht. Seit 1973 ist er aktives Mitglied der TT-Abteilung, deren Leitung er zwischen 1984 - 1995 vorstand. Ab 1995 wurde er dann sogar für 4 Jahre 1. Vorsitzender des Gesamtvereins TuS Ende e.V. Von Anfang 2002 - Mai 2008 sowie von Mai 2010 - Mai 2011 war er Jugendwart der TT-Abteilung und seit Mai 2011 ist er nun stellvertretender Jugendwart. Darüberhinaus ist er auch seit Mai 2009 wieder stellvertretender TT-Abteilungsleiter. Und damit es Ihm nicht zu langweilig in seinem Rentnerleben wird, hat er sich seit Herbst 2009 sehr aktiv und als treibende Kraft, in vorbildlicher Weise und mit großem Erfolg in die vom TuS Ende und der Bürgerstiftung Herdecke ins Leben gerufenen Initiative "Herdecker Sportkids" - Kinder in die Vereine / TuS Ende Sportkids - eingebracht. Dieses Programm verfolgt das Ziel, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben im Verein Sport zu treiben. Seit Gründung dieser Aktion ist es dem TuS Ende gelungen mehrere Kinder und Jugendliche für den Vereinssport allgemein und für den Tischtennissport im speziellen zu gewinnen.

Der Gesamtverein wie auch die TT-Abteilung möchten Reinhard Schröder sehr für seinen vorbildlichen Einsatz und sein hohes Engagement danken und begrüßen einhellig diese vom WTTV vorgenommene und mehr als verdiente Auszeichnung.

Zurück