Zum Hauptinhalt springen

Badminton: Gelungener Auftakt in der Kreisliga

Erstellt von Christoph Marschall | |   Badminton
Martin Steinhage ist zufrieden mit dem ersten Spiel in der höheren Liga
Erste Mannschaft des TuS Ende von links nach rechts: Thorsten König, Larissa Heinrici, Martin Steinhage, Christoph Kornowski, Vanessa Kornetzki, Li-Tsai Hu
Erfolgreiches Doppel: Larissa Heinrici und Vanessa Kornetzki

Die frisch aufgestiegenen Kreisligisten des TuS Ende sichern sich den ersten Punkt mit einem guten Unentschieden.

Kreisliga

Die frisch aufgestiegenen Kreisligisten des TuS Ende sichern sich den ersten Punkt mit einem guten Unentschieden. Nachdem die zweite Mannschaft bereits am Vortag ihr erstes Spiel der Saison absolvierte, war es am Sonntag den 23.08 auch für die erste Mannschaft des TuS Ende aus Herdecke soweit. Das Team feierte ihr Debut in der Kreisliga zu Gast beim TuS Holzen-Sommerberg 1 aus Dortmund.

Schon vor Spielbeginn gingen die Herdecker 0:1 in Führung. Die Gastgeber konnten nur mit drei Herren antreten, sodass das zweite Herrendoppel kampflos an die Ender ging. Das erste Herrendoppel, besetzt mit Mannschaftskapitän Christoph Kornowski und Li-Tsai Hu, ging in drei sehr spannenden Sätzen knapp verloren. So konnten die Gegner den Spielstand vorerst ausgleichen.

Schwächen des Gegners im Blick

Ebenfalls spannend machte es Thorsten König in seinem Einzel. Nachdem er den ersten Satz relativ deutlich mit 21:13 verlor, setzte er seinen Gegenspieler im zweiten Satz unter Druck. Mit einem 15:21 sicherte er sich die Chance auf den Sieg im dritten Satz. Vom Ehrgeiz gepackt und die Schwächen seines Gegners im Blick holte König sich mit einem souveränen 13:21 den Sieg und seiner Mannschaft den nächsten Punkt.

Starkes Damendoppel

Eine ebenfalls starke Leistung zeigten Vanessa Kornetzki und Larissa Heinrici im Damendoppel. Das gut eingespielte Team gewann den ersten Satz sehr souverän mit 8:21. Die Gegnerinnen stellten ihre Taktik im zweiten Satz um, sodass die Damen vom TuS zunächst etwas in Bedrängnis kamen. Schnell stellten sie sich jedoch auf die veränderte Situation ein und gewannen auch den zweiten Satz letztlich mit einen guten 16:21. Aus gesundheitlichen Gründen entschied die Einzeldame aus Dortmund ihr Spiel kampflos an den TuS Ende abzugeben, sodass es nun 1:4 für die Liganeulinge stand.

Heimvorteil genutzt

Leider nutzten die Gastgeber ihren Heimvorteil in den verblieben Spielen sehr gut aus. Sowohl Kornowski, als auch Li-Tsai Hu mussten sich in ihren Einzeln geschlagen geben.

Ende unter Druck

Das letzte Spiel würde also über Sieg oder Unentschieden für den TuS Ende entscheiden. Der Druck lastete auf Martin Steinhage und Vanessa Kornetzki im gemischten Doppel. Auch dieses Spiel war extrem spannend. Der erste Satz ging mit 17:21 an die erfahrenen Kreisligisten aus Dortmund. Im zweiten Satz sah es zunächst gut aus für das Team aus Herdecke. Angefeuert durch mitgereiste Zuschauer gingen Steinhage und Kornetzki mit einigen Punkten in Führung. Doch die Dortmunder starteten eine Aufholjagd, sodass auch dieser Satz mit einem knappen 21:18 endete.

“Auch wenn wir nicht gewonnen haben können wir mehr als zufrieden mit unserer Leistung sein. Ein Unentschieden ist ein guter Einstieg in eine höhere Liga” meint Martin Steinhage am Ende des Spieltages.

Zurück