Tischtennis: Abteilung mit Verlauf des Familienturniers zufrieden
Logo SportProGesundheit

Rundum zufrieden zeigten sich Abteilungsleiter Michael Schumacher und sein Team mit dem Ablauf des Turniers. „Die Anmeldezahlen waren zwar nicht so hoch wie im letzten Jahr, aber immerhin zehn Familienteams fanden den Weg in die Kirchender Sporthalle. Dies zeigt uns, dass Tischtennis eine faszinierende Sportart ist, mit der man auch heute noch Jung und Alt gemeinsam an die Platte locken kann“, so Schumacher.

Die Familienteams spielten über mehrere Runden hinweg gegeneinander sowohl im Einzel als auch im Doppel. In einem spannenden Finale setzte sich das Familienteam Gampig durch und wurde damit Sieger des generationenübergreifenden Tischtennisfamilienturniers. Platz 2 belegte die Familie Moldenhauer vor dem Drittplatzierten Familienteam Schellewald.

Außerhalb des Turniers wurde ein attraktives Rahmenprogramm angeboten. Als besondere Attraktion war das Tischtennis-Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes zu Gast. Besucher und Turnierteilnehmer hatten die Gelegenheit, an Mini- und Miditischen und runden Tischen ihre Ballkünste auszuprobieren. Insbesondere der eingesetzte Tischtennisroboter zog viel Aufmerksamkeit auf sich und erfreute sich großer Beliebtheit.

"Besonders erfreulich ist, dass viele Erwachsene und Kinder die Gelegenheit nutzten, das offizielle Tischtennis-Sportabzeichen zu erwerben", sagte Schumacher. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Besuchern!