Taekwondo: Treppchenplätze für alle Herdecker beim Betmar Cup
Logo SportProGesundheit

Während die Vollkontaktsportler in Luxemburg ordentlich Medaillen abräumten, standen die Poomsaeläufer ihren Vereinskollegen in nichts nach. Mit vier Sportlerinnen machten sich am Samstag, 08.12.2018, die Trainer Mia Merfeld und Klaus Kremer auf zum 2. Nachwuchsturnier des Jahres, dem Betmar Cup in Rheinberg.

Die Nordrhein Westfälische Taekwondo Union hatte sich diesmal entschieden, die Klassen etwas offener zu gestalten, so dass es auch möglich war, als gleichgeschlechtliches Paar zu starten. Diese Chance ließen sich Lucy Mieck und Pia Welter nicht entgehen. Traditionell werden bei Nachwuchsturnieren zwei Durchgänge präsentiert, mit je einer frei zu wählenden Form, des Alters und Kupgrades entsprechend. Die Punkte beider Runden werden addiert und entscheiden über die Rangierung. In der Klasse "Paar, 6 bis 12 Jahre, 5 bis 1. Kup" übernahmen Lucy und Pia direkt in Runde eins die Führung, die ihnen keiner mehr nehmen konnte. Mit Platz 1 und dem ersten goldenen Pokal fing der Tag grandios an.

Nach dem guten Start konnten beide entspannt in ihre Einzelstartklassen gehen. Bei den 9 bis 10-jährigen beendete Lucy den ersten Durchgang mit Platz zwei, konnte sich dann aber nochmal deutlich steigern und holte am Ende den Sieg und damit ihre zweite Goldmedaille des Tages. Auch für Pia lief es weiterhin gut. In Runde eins (11 bis 12 Jahre) noch Punktgleich mit der späteren Siegerin, büßte sie im zweiten Durchgang ein Pünktchen ein und freute sich dennoch über Silber.

Hannah Mieck hatte es in der insgesamt 7-köpfigen Gruppe der 9 bis 10-jährigen, 8. bis 7. Kup, mit vergleichsweise starker Konkurrenz zu tun. Zwei sehr schöne und konstante Darbietungen wurden mit der Silbermedaille belohnt.

In der etwas fortgeschritteneren Gruppe der 13 bis 14-jährigen Sportlerinnen ab dem 1. Kup zog die Gesamtleistung deutlich an. Fiona Jenhardt präsentierte sich sehr gut und erntet mit Bronze ebenfalls einen Treppchenplatz.

Emily Nitsche gab auf diesem Turnier ihr Debüt als Kampfrichterin. Nach der Einladung des Kampfrichterreferenten, Markus Sand, vor ein paar Wochen zum Kampfrichterlehrgang, konnte sie auf dem Betmar Cup ihre praktische Prüfung ablegen und ist nun Besitzerin der Kampfrichter D-Lizenz.