Taekwondo: Der TuS Ende begeistert beim 9. Ender Open seine Gäste mit einem Flashmob
Logo SportProGesundheit

Wochen- und monatelange Vorbereitung hat sich für den TuS Ende am 07.10.17 beim 9. Ender Open, einem Poomsae-Turnier, wieder bezahlt gemacht. Präzise Planung bis ins Detail sind die Gäste des jährlichen Ender open schon gewohnt und lässt sie genau deswegen immer wieder gerne zu diesem Herdecker Event anreisen. Informationsmappen für jeden angemeldeten Verein, Kampfflächen mit neu angeschafften Matten, einladendes Ambiente, vielfältiges Verpflegungsangebot, Tombola mit wertvollen Preisen - all das konnte die Taekwondo-Abteilung in diesem Jahr noch übertreffen.

In der Mittagspause fieberten Groß und Klein dem geheim geplanten Moment entgegen. Auf das verabredete Zeichen hin ging es los und an die 50 Vereinsmitglieder stürmten die Flächen zum einstudierten Flashmob, passend zum vereinseigenen Lied. So viel Spaß und Gemeinschaftsgefühl wurde vom überraschten Publikum mit überwältigendem Applaus belohnt. Wir dürfen gespannt sein, wie der Verein das im nächsten Jahr noch toppen will, aber wir sind uns sicher: das schaffen sie!

Mit insgesamt über 220 Starts in allen Klassen war der Veranstalter mehr als zufrieden und der Tag komplett ausgefüllt. Ein sehr gut zusammengestelltes Kampfrichterteam sorgte für faire Entscheidungen. Die 37 Sportler des TuS Ende sicherten sich mit 10 Goldmedaillen, 5 Silbermedaillen und 10 Bronzemedaillen den Gesamtsieg in der Vereinswertung.

Die Erfolge im Überblick:

  • Gold:
    • Jasmin Flotow (Einzel, 9-11 Jahre, 4.-2. Kup)
    • Emily Nitsche, Mia Merfeld, Lotta Merfeld (Team, 6-30 Jahre, ab 8. Kup)
    • Robin Schlickmann, Lotta Merfeld (Paar, 6-30 Jahre, ab 8.Kup)
    • Emily Nitsche (Einzel, 15-17 Jahre, ab 1.Kup)
    • Friederike Rosenhahn (Einzel, 31-45 Jahre, 4.-2. Kup)
    • Linnea Zimmermann (Einzel, 15-17 Jahre, 4.-2. Kup)
    • Luis Zeciri, Bennet Kley u. Patrick Niederdellmann (Team, männl, 6-11 Jahre, 8.-1. Kup)
    • Anna-Lotta Merfeld (Einzel, 18-30 Jahre, ab 1.Kup)
    • Mia Merfeld (Einzel, 12-14 Jahre, ab 1. Kup)
    • Robin Schlickmann (Einzel, 18-30 Jahre, ab 1.Kup)
  • Silber:
    • Evienne und Justin Van Rieht (Paar, 6-30 Jahre, 8.-1. Kup)
    • Mario Burello, Ingo Graßmann, Robin Arendt (Team, männl. ab 8. Kup)
    • Anja Arendt (Einzel, 31-45 Jahre, 6.-5. Kup)
    • Bennet Kley (Einzel, 6-8 Jahre, 8.-7. Kup)
    • Andrea Merfeld und Klaus Kremer (Paar, ab 8.Kup)
  • Bronze:
    • Emily Recknagel (Einzel, 12-14 Jahre, 4.-2. Kup)
    • Jolina und Colin Mitrovic (Paar 6-17 Jahre, 8.-5. Kup)
    • Jasmin Flotow, Emilia Grzechca, Emily Recknagel (Team,weibl. 6-17 Jahre, ab 8. Kup)
    • Julia Niederdellmann, Ben Woeste (Paar, 6-17 Jahre, 8.-1. Kup)
    • Fiona Jenhardt, Anna Woeste, Evienne Van Rieht (Team, weibl. 6-17 Jahre, 8.-1. Kup)
    • Melanie Budweg (Einzel, 31-45 Jahre, 8.-7. Kup)
    • Anna Woeste (Einzel, 9-11 Jahre, 4.-2. Kup)
    • Robin Arendt (Einzel, 31-45 Jahre, ab 1.Kup)
    • Emilia Grzechca (Einzel, 12-14 Jahre, ab 1.Kup)
    • Klaus Kremer (Einzel, ab 46 Jahre, ab 1.Kup)

Außerdem auf weiteren Plätzen:

Melina Zeciri (4.),Lucy Mieck mit Julius Mölders (4.), Anna u. Johannes Woeste (4.), Melina u. Luis Zeciri (4.), Emily Nitsche u. Max Merfeld (4.), Aaliyah Kaiser mit Benedikt Schäfer (5.), Ben Woeste (5.), Milaine u. Melanie Budweg (5.), Fiona Jenhardt (6.), Kelly Naughton (6.), Mieck u. Naughton u. Kaiser (6.), Aaliyah Kaiser (7.),Johannes Woeste, (7.), Julia Niederdellmann (7.), Runa Plietker (8.), Lucy Mieck (9.), Milaine Budweg (10.), Patrick Niederdellmann (10.), Luis Zeciri (11.), Benedikt Schäfer (12.), Julius Mölders (13.), Colin Mitrovic (14.)